}

Geschichte

1. Generation Fritz Bieri 1897 - 1976

grossvater.jpg
  • 1927
Fritz Bieri gründete in Oberbottigen eine Wagnerei. Er führte diverse Wagnerarbeiten aus. Seine Kundschaft war hauptsächlich die örtliche Landwirtschaft.
  • 1935
Am heutigen Standort wurde die Werkstatt mit Wohnhaus gebaut.
  • 1935 - 1961
Nach dem 2. Weltkrieg machte auch die Mechanisierung in der Landwirtschaft nicht Halt, so verschwindet die Wagnerarbeiten zusehends. Er sah sich nach neuen Produkten um und stellte Holzartikel und Leistenwaren her. Auch immer mehr Schreinerarbeiten führte er aus. Seine Kundschaft waren in dieser Zeit hauptsächlich Privatkundschaft und Handelsgeschäfte.

2. Generation Samuel Bieri 1932 - 2008

grossvater.jpg
  • 1962
Samuel Bieri übernahm die Wagnerei von seinem Vater und gründet daraus eine Schreinerei.
  • 1970
Mit der Zeit wurde die Werkstatt zu klein, weil die Nachfrage nach Schreinerarbeiten stieg. Samuel Bieri erweiterte die Werkstatt auf die heutige Grösse.
  • 1970 - 1995
Damit er sämtliche Schreinerarbeiten ausführen konnte, wurde der Maschinenpark laufend an die heutige Verhältnisse angepasst. Seine Kundschaft waren Architekten, Privatkundschaft, öffentliche Auftraggeber, Schreinerkollegen und Handelsgeschäfte. Während dieser Zeit bildete er auch 5 Schreinerlehrlinge aus.
  • 1995
Sohn Markus tritt im Angestelltenverhältnis in die Firma ein.

3. Generation Markus Bieri 1971

grossvater.jpg
  • 1998
Aus der Einzelunternehmung wird die Schreinerei Bieri GmbH gegründet. Markus Bieri übernimmt die Geschäftsführung.
  • 1998
Einführung der EDV mit eigener Softwareentwicklung durch Markus Bieri (BM-soft) mit folgenden Systemkomponenten:
  • Adressverwaltung
  • Materialverwaltung
  • Materiallistenerfassung
  • Zeiterfassung
  • Nachkalkulation
  • Fakturierung
  • Buchhaltung
  • 1998 - 2002
Damit die Kundenwünsche noch flexibler betreut werden können, wird der Personalbestand von 2 auf 4 Mitarbeiter erhöht, davon ein Lehrling. Die Produktionsmittel werden laufend an die heutigen Verhältnisse angepasst. Die Produktepalette umfasst Küchen, Schränke, Möbel, Fenster, Türen, Wand-, Deckenverkleidungen, sowie Bodenbeläge wie Parkett, Laminat und Kork. Die Kundschaft ist heute hauptsächlich Privatkundschaft, Architekten, öffentliche Arbeitgeber und Schreinerkollegen. 
  • 2003
Aufschaltung der eigenen Homepage ins Internet (Gestaltung durch Markus Bieri).
  • 2005
Einführung eines CAD-Programmes mit 2-D und 3-D