}

Fenstermacher

Unsere Fenster geben Ihrer Liegenschaft ein Gesicht.

Neue Richtlinien in Bezug von Glaseinsatz (SIGAB Richtlinien 002)

Folgend finden Sie wichtige Informationen zu den neuen SIGAB Richtlinien 002
Die Richtlinien befassen sich mit dem Einsatz von Glas in und an Bauten (öffentliches als auch privates Einsatzgebiet). Sie ergänzen die geltenden Gesetze aufgrund des Bauproduktengesetzes und des Produktehaftpflichtgesetzes. Neben den Richtlinien bezüglich Absturzsicherung definieren die neuen Richtlinien insbesondere die Verwendung von Sicherheitsglas bezüglich dem Personenschutz. In den folgenden Punkten erklären wir die wesentlichen Punkte in Zusammenhang mit dem Einsatz von Glas in der Form von Isolierverglasungen bei Fenstern.
Detaillierte Informationen finden Sie auch im offiziellen Flyer auf der SIGAB Homepage. >> Flyer Glasrichtlinen 002

Wichtige Hinweise / Bemerkungen

Die Richtlinien gelten ab dem 1.1.2018 als verbindlich. Dies bedeutet, dass alle Fenster welche ab dem 1.1.2018 montiert werden, diesen Richtlinien entsprechen müssen. Grundsätzlich ist es Aufgabe des Bauherrn / Architekten die neuen Richtlinien einzufordern. Der Lieferant bzw. die Montagefirma ist jedoch verpflichtet, auf den Sachverhalt aufmerksam zu machen (Hinweispflicht). Da es sich um eine Richtlinie bezüglich Personenschutz handelt, besteht keine Möglichkeit diese mittels Nutzungsvereinbarung zu umgehen.

F: grob brechendes Glas (Floatglas, Gussglas, TVG)
S: Sicherheitsglas (ESG oder VSG)
V: Verbundssicherheitsglas (VSG)
Definition Absturzsituation gemäss Norm SIA 358

  • Fenster mit Brüstung von mindestens 1.0m
SIGAB 002 1
Absturzhemmung und Personenschutz wird durch Brüstung übernommen
 
  • Fenster mit Absturzsituation, keine Brüstung oder Brüstung unter 1.0m - Variante I
SIGAB 002 2
Absturzhemmung und Personenschutz mit VSG auf Rauminnenseite

  • Fenster mit Absturzsituation, keine Brüstung oder Brüstung unter 1.0m - Variante II
SIGAB 002 3
Absturzhemmung durch Bauteil / Geländer auf Aussenseite sowie Personenschutz mit VSG oder ESG auf Rauminnenseite

  • Fenster ohne Absturzsituation, keine Brüstung oder Brüstung unter 1.0m
SIGAB 002 4
keine Absturzhemmung gefordert, jedoch Personenschutz auf den Angriffseiten - d.h. innen und evtl. auch aussen - durch Sicherheitsverglasung (VSG oder ESG)